Kanzlei Lachenmann Onlinerecht IT-Recht

Ihre Kanzlei für IT-Recht, IP, Internetrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Datenschutzrecht und Familienrecht rund um Ulm, Elchingen, Günzburg, Biberach, Aalen und Heidenheim.

Fachanwältin für IT-Recht bin ich seit 2007 sowie Fachanwältin für Familienrecht seit 1999 in meiner Familienrechts- sowie IP- und IT-Kanzlei um Ulm. Ich berate und vertrete Sie insbesondere in den Bereichen Internetrecht, Softwarerecht, Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Markenrecht, und Familienrecht. Weiterhin bin ich im allgemeinen Zivilrecht tätig mit Mietrecht, Verkehrsrecht, Forderungseintreibung, Verträgen und Schadensrecht. Natürlich gerichtlich genauso wie außergerichtlich. Erfahren Sie mehr >>

Abmahnung erhalten?

Unlauterer Wettbewerb, VRRL, Textklau, Fotonutzung, Filesharing...Erstberatung hier >>

AGB-Prüfung

Rechtssichere Gestaltung von Social Media, Onlineshops, Smartphone-Apps, ...Erstberatung hier >>

Scheidungen

Trennung und Scheidung, Unterhalt, Umgangsrecht, Eheverträge, ...Erstberatung hier >>

Dashcam-Nutzung ist unzulässig! LG Memmingen bejaht Unterlassungsanspruch

Die Nutzung von Dashcams ist unzulässig! Nun bejaht auch das LG Memmingen einen Unterlassungsanspruch gegen Fahrer und Halter (!) eines Fahrzeugs, in dem eine Dashcam genutzt wird. Weiterhin bejaht das Gericht ein Beweisverwertungsverbot von solchen Aufnahmen, einen Löschungsanspruch sowie ggf. einen Schadensersatzanspruch. Das LG Memmingen macht deutlich, dass Nutzern von unzulässigen Dashcams eine Abmahnung und […]

In Blog, Datenschutzrecht veröffentlicht | 6 Antworten

Verbraucherschlichtung Online eingeführt – seit 9. Januar neue Informationspflichten!

Vorsicht Onlinehändler: Es gibt eine neue Regelung zur Verbraucherschlichtung Online! Ab 9. Januar 2016 gibt es eine neue EU-Verordnung (Nr. 524/2013) zur Verbraucherschlichtung, die zunächst die EU-Kommission verpflichtet, eine Plattform aufzubauen, die es Verbrauchern ermöglicht, Streitigkeiten online auf der sog. OS-Plattform (Online-Streitbeilegung) beizulegen. Die Verordnung zur Verbraucherschlichtung schreibt gemäß Art. 14 Abs. 1 vor: „“In […]

In Blog, Gewerblicher Rechtschutz/IP, Internetrecht/Onlinerecht, IT- und Internetrecht, Verbraucherschutz, Wettbewerbsrecht veröffentlicht | Kommentieren

OLG München verlangt von Eltern, ihre volljährigen Kinder zu verpfeifen

OLG München verlangt von Eltern, ihre volljährigen Kinder zu verpfeifen! Wieder ein obergerichtliches Urteil, das die Abmahnindustrie unterstützt Das Oberlandesgericht München hat in seinem am 14. Januar 2016 veröffentlichten Urteil (Az: 29 U 2593/15) entschieden, dass Eltern den Namen ihres volljährigen Sohnes nennen müssen, der die Urheberrechtsverletzung (Filesharing) begangen hat. Wenn sie dies nicht tun, […]

In Blog, Filesharing, Gewerblicher Rechtschutz/IP, Internetrecht/Onlinerecht, IT- und Internetrecht, Urheberrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Unerlaubte E-Mail-Werbung selbst durch „No-Reply“-Eingangsbestätigung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 16.12.2015 (Az: VI ZR 134/15) entschieden, dass eine sog. „No-Reply“ Eingangsbestätigung keine Werbung enthalten darf. Es handele sich um unerlaubte E-Mail-Werbung, die den Empfänger in seinem allgemeinen Persönlichkeitsrecht verletze. Was war passiert? Der Kläger, ein Verbraucher, hatte sich am 10.12.2013 per E-Mail an seine Versicherung gewandt mit der Bitte, dass […]

In Blog, Gewerblicher Rechtschutz/IP, Internetrecht/Onlinerecht, IT- und Internetrecht, Wettbewerbsrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Gemeinsame elterliche Sorge nicht verheirateter Eltern – für den Vater erstritten

Die elterliche Sorge nicht verheirateter Eltern richtet sich nach § 1626 a BGB. Danach steht den Eltern die elterliche Sorge  gemeinsam zu, wenn sie erklären, dass sie die elterliche Sorge gemeinsam übernehmen wollen (Nr. 1), wenn sie einander heiraten (Nr. 2) oder wenn Ihnen das Familiengericht die gemeinsame elterliche Sorge überträgt (Nr. 3): „(Abs. 2) […]

In Blog, Familienrecht, Sorgerecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen