Kanzlei Lachenmann Onlinerecht IT-Recht

Kategorien-Archiv: Unterhaltsrecht

Zulässigkeit der Verwertung rechtswidrig erlangter Daten durch Presse möglich, so BGH-Urteil

Die Verwertung rechtswidrig erlangter Daten durch Presse-Veröffentlichungen ist möglich, so der BGH in nunmehr veröffentlichten Urteil (vom 30.9.2014 – Az. VI ZR 490/12). Das Informationsinteresse der Öffentlichkeit könne die Rechte der Personen überwiegen in deren Rechte eingegriffen wurden. Der BGH stellt klar, dass das allgemeine Persönlichkeitsrecht den Bürger davor schützt, dass private E-Mails an die […]

Auch in Blog, Datenschutzrecht, Familienrecht, Persönlichkeitsrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Auch titulierte Ansprüche auf Unterhalt können der Verwirkung unterliegen (OLG Hamm)!

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat mit Beschluss vom 17.3.2014 (Az: 6 UF 196/13) entschieden, dass auch titulierte Ansprüche auf Unterhalt der Verwirkung unterliegen, wenn sie über einen längeren Zeitraum nicht geltend gemacht werden. Die Verwirkung ist nicht zu verwechseln mit der Verjährung, die gesetzlich geregelt ist. Ein (titulierter) Anspruch kann aber auch weit vor der […]

Auch in Blog, Familienrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Betreuungsunterhalt für ein nichteheliches Kind

Der 12. Zivilsenat des BGH hat am 2.10.2013 (Az.: XII ZB 249/12) entschieden, dass es eine Verpflichtung des Kindvaters, rückwirkend Betreuungsunterhalt für eine nichtverheiratete Mutter zu zahlen, nur gibt, wenn die Voraussetzungen des § 1613 Abs. 1 BGB gegeben sind. Demnach muss die Mutter den Vater entweder zum Zwecke der Geltenmachung des Unterhaltsanspruchs zur Auskunft […]

Auch in Blog, Familienrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

BGH: Kinder haften für Ihre Eltern für Elternunterhalt

Während das häufig zu sehende Schild „Eltern haften für Ihre Kinder“ meist bedeutungslos ist, da Eltern für Kinder nicht haften, wenn sie ihrer Aufsichtspflicht genügt haben, gilt dies nach der neuen Entscheidung des BGH zum Elternunterhalt im umgekehrten Falle nicht: Kinder haften für ihre Eltern auf Unterhalt, auch wenn sie über viele Jahre keinen Kontakt […]

Auch in Blog, Familienrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Ist die Scheidung mit einem gemeinsamen Anwalt möglich?

Immer wieder fragen mich Mandanten, ob es für die Ehescheidung ausreiche, einen gemeinsamen Anwalt zu beauftragen. Es ist verständlich, dass Partner, die sich (noch) verständigen können, die nicht ganz unerheblichen Kosten eines Scheidungsverfahrens gemeinsam tragen zu wollen. Wenn ich den Mandanten dann mitteile, dass es mir schon standesrechtlich gemäß § 34 BRAO i. V. m. […]

Auch in Blog, Familienrecht, Scheidung, Umgangsrecht veröffentlicht | Kommentare geschlossen